Thomas Tuchel

Hans-Joachim Watzke hat sich mit der Entlassung von Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund selbst in die Schusslinie gebracht. Die Entscheidung für Trainer Peter Bosz ist nachvollziehbar - sie muss aber, in einem sehr schwierigen Umfeld, sofort passen.

Für Borussia Dortmund gestaltet sich die Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel schwieriger als erhofft. Lucien Favre erhielt von Nizza keine Freigabe. Jetzt könnte es Medienberichten zufolge doch schnell gehen: Die Verhandlungen mit dem Niederländer Peter Bosz seien schon weit fortgeschritten.

Lucien Favre wird offenbar doch nicht Trainer von Borussia Dortmund, dafür rücken nun drei andere Kandidaten als Nachfolger von Thomas Tuchel in den Vordergrund. Vielleicht bastelt der BVB aber an einer ganz anderen Lösung des Problems.

Borussia Dortmund und Thomas Tuchel haben das Ende der Zusammenarbeit verkündet. Die Vertragsauflösung ist keine Überraschung.

Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Thomas Tuchel.

Borussia Dortmund hat den DFB-Pokal gewonnen. Nach zuletzt drei Finalpleiten in Serie setzte sich der BVB im Finale von Berlin mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt durch. 

Das Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt wird allem Anschein nach die letzte Partie von Thomas Tuchel als Trainer von Borussia Dortmund. Der monatelang schwelende Konflikt mit der Vereinsführung um Hans-Joachim Watzke könnte dem Coach trotz sportlicher Erfolge zum Verhängnis werden. Aber wie konnte es überhaupt so weit kommen?

Pierre-Emerick Aubameyang hat mit einem Interview nach dem 4:3-Sieg des BVB gegen Werder Bremen Verwirrung gestiftet. Es kam zu einer kuriosen Situation mit seinem Übersetzer. Ein Treuebekenntnis vermied der Torschützenkönig.

Lucien Favre steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Laut "Bild" werde noch über die Ablösesumme verhandelt. In Gladbach und bei Hertha BSC war der Taktikfuchs und Perfektionist erfolgreich. Doch wie gut passt der derzeitiger Trainer von OGC Nizza in das System BVB?

Trainer Thomas Tuchel ist nach dem heftigen Wirbel um einen Zwist mit der Vereinsspitze von Borussia Dortmund tief getroffen. 

Der Streit zwischen BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Trainer Thomas Tuchel wirkt kaum lösbar. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt ein Streitschlichter, wie er diesen Zwist angehen würde und was die Grundvoraussetzung für eine Annäherung wäre.

Ob Thomas Tuchel noch lange Trainer von Borussia Dortmund sein wird, steht in den Sternen. In einem Interview hat sich der BVB-Coach nun erstmals selbst zu Wort gemeldet. 

Wie lange ist Thomas Tuchel noch Trainer bei Borussia Dortmund? Einem Medienbericht zufolge hat der Klub bereits Lucien Favre kontaktiert. Das Verhältnis zwischen Tuchel und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke scheint nicht zu kitten zu sein.

​​​​​​​Die Spannungen zwischen Coach Thomas Tuchel und Borussia Dortmund sind kaum noch zu kitten. Einem Bericht zufolge begehren intern längst Spieler auf, das brisante Interview von Hans-Joachim Watzke offenbart einen tiefen Vertrauensbruch. Eine Trennung wird immer wahrscheinlicher.

Borussia Dortmund steht im Finale des DFB-Pokals! Der BVB gewinnt mit 3:2 beim FC Bayern München und zieht zum vierten Mal in Folge ins Endspiel von Berlin ein. Ousmane Dembélé avancierte für das Team von Thomas Tuchel zum Matchwinner. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Borussia Dortmund benötigt für einen Erfolg im Pokal-Halbfinale beim FC Bayern eine Top-Leistung - und einen Marco Reus in Bestform. Der Offensivspieler ist nicht nur wegen seiner fussballerischen Fähigkeiten wichtig, sondern auch als Anführer und Mentalitätsspieler.

Erstmals seit acht Jahren steht keine deutsche Mannschaft im Halbfinale der Champions League. Auch wenn die Umstände des Scheiterns widrig oder sogar unmöglich waren, muss sich die Bundesliga für die Zukunft wieder anders aufstellen.

Die Niederlage in München hat den BVB verunsichert, Trainer Thomas Tuchel ging hart mit seiner Mannschaft ins Gericht. Mit dem AS Monaco geht es nun erneut gegen eine echte Offensivmaschine - der die Borussia aber ganz anders begegnen muss als den Bayern.

Ein Nationalspieler belebt in Leipzig Geist und Körper, der HSV kämpft bis aufs Blut und die einzig wahre rote Göttin des Sports crasht die Kellerparty der Bundesliga. In unserer Serie ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.

BVB-Trainer Thomas Tuchel war einmal mehr unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft beim 3:0-Sieg in der Bundesliga gegen den HSV. Vor allem die Chancenverwertung ist ihm ein Dorn im Auge.

Der FC Arsenal soll um Borussia Dortmunds Chefcoach Thomas Tuchel buhlen. Es geht dabei um die Nachfolge von Arsenals Kult-Trainer Arsene Wenger. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Ein fulminanter Freistoss besiegelt die Niederlage von Borussia Dortmund, ein früher Gomez-Treffer schockt den ärgsten Bayern-Verfolger aus Leipzig. Die Münchner Konkurrenz scheint sich endgültig aus dem Titelkampf zu verabschieden.

Pierre-Emerick Aubameyang bestätigt gegen Benfica seine starke Form und schiesst Borussia Dortmund fast im Alleingang ins Viertelfinale der Champions League. Der BVB-Sieg war aber auch ein Sieg der neuen Effizienz.

Pierre-Emerick Aubameyang hat etwas am Kopf, BVB-Trainer Thomas Tuchel versteht nur Bahnhof und bei Sky kennen sie keine Gnade: Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des Bundesliga-Spieltags.

Der HSV hätte lieber krankfeiern sollen, Platz 8 könnte plötzlich reizvoll werden und Thomas Tuchel weiss eben, was seine Stürmer brauchen. Die wie immer nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.