Cristiano Ronaldo - CR7

Die Gerüchteküche brodelte schon heftig, jetzt hat Cristiano Ronaldo es bestätigt: Der Fussballer ist Vater von Zwillingen geworden.

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, José Mourinho - Sie alle haben Probleme mit der spanischen Steuerfahndung. Und eine ebenso spannende wie berechtige Frage steht im Raum: Wer aus der Welt des Profi-Fussballs ist der Nächste?

Die Ikonen der Luxusmarken ziehen bei der jungen Generation nicht mehr so. Was für sie zählt, sind smarte Produkte und der Erfahrungsaustausch online. Mit ihren Trends ...

Dank Superstar Cristiano Ronaldo hat Europameister Portugal beim Confed Cup in Moskau klar Kurs auf das Halbfinale genommen und Gastgeber Russland mit dem 1:0 (1:0)-Erfolg am Mittwoch einen kräftigen Dämpfer versetzt.

Nach Cristiano Ronaldos überraschender Ankündigung, den spanischen Rekordmeister Real Madrid verlassen zu wollen, haben sich die Gerüchte überschlagen, welcher Verein in das Wettbieten um den Weltstar einsteigt. Nun brachte sich Drittligist Fortuna Köln mit einem verlockenden Angebot ins Gespräch. 

Cristiano Ronaldo zum FC Bayern München? Eine italienische Zeitung hat am Wochenende über das Münchner Interesse an dem Superstar berichtet. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den Bericht als Ente abgetan - und ein Transfer von "CR7" an die Isar würde auch keinen Sinn ergeben.

Nach CR7 wird ein Flughafen benannt - und mit dieser Büste dankt man es ihm.

Wechselt Cristiano Ronaldo womöglich zum FC Bayern? Tagelang machte dieses Gerücht die Runde. Nun haben sich die Münchner dazu geäussert - mit deutlichen Worten.

Beim Confed-Cup-Eröffnungsspiel hat sich ARD-Experte Mehmet Scholl über Portugals Superstar Cristiano Ronaldo lustig gemacht. Der Sender postete Scholls Kommentar bei Twitter und löste damit einen handfesten Shitstorm aus.

Das wäre ein dickes Ding: Cristiano Ronaldo will Real Madrid einem Medienbericht zufolge sofort verlassen. Grund für die Entscheidung sei die Anklage gegen ihn wegen vermeintlicher Steuerhinterziehung. Ronaldos Entschluss soll unumkehrbar sein.

Das sind mal erfreuliche Neuigkeiten: Cristiano Ronaldo ist überraschenderweise Vater von Zwillingen geworden. Zudem hat er auf Instagram ein Foto von sich und seinem Sohn gepostet, auf dem er und sein Sohn sich zum Verwechseln ähnlich sehen.

Weltfussballer 2016, spanischer Meister und Champions-League-Sieger mit Real Madrid 2017 - und nun Cover-Star von "FIFA 18". Die guten Nachrichten für Cristiano Ronaldo scheinen kein Ende nehmen zu wollen.

Real Madrid hat das Finale der Champions League gegen Juventus Turin gewonnen. Die Königlichen setzten sich im Endspiel von Cardiff auch dank zweier Tore von Cristiano Ronaldo mit 4:1 durch. Damit verteidigt erstmals in der Geschichte der Königsklasse ein Team den Titel.

Der nächste Superstar bekommt eine Büste. Schön ist sie echt nicht ...

Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo zeigt sich bei Instagram von einer ganz neuen Seite.

Was für ein süsser Liebesbeweis. Cristiano Ronaldo zeigt sich erstmals verliebt mit Freundin Georgina Rodriguez auf Instagram. Doch der Fokus liegt eher auf dem Bauch der Beauty. Ist da etwa Nachwuchs im Anmarsch?

Muttertag? Ist immer am zweiten Sonntag im Mai, oder? Nein - das ist nicht überall auf der Welt so.

Sein Traum heisst Real Madrid, die Realität womöglich bald Paris Saint-Germain: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang steht Medienberichten zufolge in Verhandlungen mit PSG. Doch würde dieser Transfer wirklich Sinn ergeben?

Wechselt Pierre-Emerick Aubameyang zu Paris Saint-Germain? Medienberichten zufolge haben die Franzosen dem Stürmer ein attraktives Angebot vorgelegt.

Cristiano Ronaldo liefert die nächste Hattrick-Gala in der Champions League und alle fragen sich: Warum wird dieser CR7 mit der Zeit nicht schlechter, sondern sogar nicht stärker? Vielleicht, weil er sein Spiel umgestellt hat - und weil er zwei starke Trainer hat.

Vor dem El Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona stellt sich wieder einmal die Frage, ob Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi der beste Fussballer der Welt ist. Für uns kann es nur eine Antwort geben. 

Der FC Bayern München fühlt sich von Schiedsrichter Viktor Kassai um das Weiterkommen in der Champions League gebracht. Der Frust ist verständlich, richtet sich aber gegen den Falschen. Vielmehr offenbarte das Spiel wieder einmal eine von der UEFA selbst verschuldete Schwäche des Profi-Fussballs.

Nach dem Ausscheiden gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League hadert der FC Bayern mit dem Unparteiischen. Diesem unterliefen in der Tat zu viele Fehler – allerdings nicht nur zum Nachteil der Münchner.

In einer dramatischen Europapokalnacht kämpften die Münchner zwar bravourös gegen Real Madrid, doch das 1:2 aus dem Hinspiel in München entpuppte sich als zu grosse Hypothek - 2:4 nach Verlängerung hiess es am Ende aus Sicht der Münchner. So kommentiert die Presse das Münchner Aus.

Mit viel Mut und Leidenschaft kämpfen sich die Bayern gegen Real in die Verlängerung, dann schlägt Ronaldo zu: Sein Treffer aus klarer Abseits-Position besiegelt den schmerzhaften K.o. für die Münchner.