Wintersport

Das Weltcup-Finale in Andorra war nach 16 Jahren aktiver Karriere Felix Neureuthers Abschieds-Vorstellung. Der 17. März 2019 stellt nicht nur für den deutschen Skisport eine Zäsur dar. Sympathieträger Neureuther wird allen deutschen Sport-Fans fehlen. Als Sohn der Ski-Asse Christian Neureuther und Rosi Mittermaier war Felix' grosse Karriere auf Schnee quasi vorbestimmt.

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat sich zum Doping-Skandal um den Erfurter Arzt Mark S. geäussert. Sie beteuert, nicht darin verwickelt zu sein und fordert gleichzeitig die auf, die beteiligt sind, sich zu offenbaren.

Dem dreifachen Skisprung-Weltmeister Markus Eisenbichler ist der erste Weltcup-Sieg seiner Karriere gelungen.

Die ehemalige amerikanische Skirennläuferin Julia Mancuso erwartet ihr erstes Kind. Auf Instagram hat sie stolz ihren Babybauch präsentiert.

Passende Suchen
  • VfL Bochum Einspruch
  • Badminton WM 2019
  • Formel 1 Fernsehen
  • Bundesliga heute
  • DFB-Pokal

Von 2008 bis 2019 formte Werner Schuster als Skisprung-Bundestrainer des DSV Athleten wie Severin Freund, Andreas Wellinger, Richard Freitag, Markus Eisenbichler, Karl Geiger oder Stephan Leyhe zu Olympiasiegern und Weltmeistern. Seinem Nachfolger rät Schuster, nicht allzu viel zu verändern.

Wenn Konkurrenten das Ende einer Karriere aufrichtig bedauern, war sie besonders. Felix Neureuther hat zwar nie Olympia-Gold geholt oder einen Einzeltitel bei einer WM gewonnen, dafür aber die Menschen mit seiner Art. In seinem letzten Rennen gelingt ihm ein würdiges Ende.

Denise Herrmann und Arnd Peiffer gewinnen bei der Biathlon-WM in Östersund jeweils drei Medaillen. Insgesamt gibt es in Schweden siebenmal Edelmetall für die deutschen Skijäger.

Dorothea Wierer war nicht zu schlagen, doch zum Abschluss der Biathlon-WM in Östersund hat sich Denise Herrmann im Massenstart mit ihrer insgesamt dritten WM-Medaille selbst belohn

Benedikt Doll behält die Nerven und führt sein Team zu WM-Silber. Die deutschen Biathleten müssen sich bei der WM nur Norwegen geschlagen geben. Während die Herren jubeln, erleben die Damen um Laura Dahlmeier mit Rang vier eine herbe Enttäuschung.

Der erfolgreichste deutsche Skirennläufer hört auf: Felix Neureuther beendet seine Karriere.

Die deutsche Damen-Staffel bleibt ohne WM-Medaille. Das gab es seit sechs Jahren nicht mehr. Zum Verhängnis wird die schwache Leistung am Schiessstand. Norwegens Biathletinnen siegen in Östersund.

Mikaela Shiffrin hat auch im letzten Slalom des Winters ein paar Bestmarken geknackt. Drei Tage nach ihrem 24. Geburtstag bastelte die Amerikanerin damit weiter an ihrem Status als Ausnahmesportlerin.

Beim Weltcup-Finale in Andorra hat Alexis Pinturault den letzten Riesenslalom des Winters gewonnen und seine starke Saison mit Rang zwei in der Gesamtwertung gekrönt. Die Kugel hatte Marcel Hirscher schon sicher - ob er sie noch mal gewinnen kann, blieb offen.

Die deutschen Biathlon-Männer freuen sich bei der WM in Östersund über ihre erste Einzelmedaille. Arnd Peiffer holt sie im Einzelrennen über 20 Kilometer. Grundlage ist eine fehlerfreie Schiessleistung. Hinter Peiffer gewinnt sensationellerweise ein Bulgare den Kampf um Silber.

Die deutschen Biathlon-Männer holen bei der Biathlon-WM in Östersund ihre erste Einzelmedaille. Arnd Peiffer, 2018 Olympiasieger im Sprint in Pyeongchang bei den Olympischen Winterspielen, siegt vor dem Bulgaren Vladimir Iliev und dem Norweger Tarjei Boe.

Die Spekulationen um ein nahendes Karriereende von Felix Neureuther setzen sich auch nach dem vorletzten Slalom des Weltcup-Winters fort.

Denise Herrmann hat bei den Biathlon-Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund Gold in der Verfolgung gewonnen. Den deutschen Doppelerfolg verhinderte am Sonntag die Norwegerin Tiril Eckhoff, die Laura Dahlmeier im Sprintduell auf den Bronze-Platz verwies.

Bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld und Innsbruck kamen die deutschen Skispringer aus dem Medaillensammeln, Jubeln und Umarmen nicht heraus. Eine Woche später vergeht der besten Mannschaft der Welt beim Springen in Olso kurzzeitig die Lust an ihrem Sport: Grund ist Stephan Leyhes Sturz.

Zum achten Mal nacheinander hat sich der Österreicher Marcel Hirscher zum besten Skifahrer der Saison gekrönt. Dazu genügte dem Ausnahmesportler beim Weltcup-Riesenslalom im slowenischen Kranjska Gora ein sechster Platz. Der Tagessieg ging an den norwegischen Weltmeister Henrik Kristoffersen.

Mikaela Shiffrin ist in dieser Weltcup-Saison in ihrer Spezial-Disziplin in eine neue Dimension vorgedrungen. Im letzten Rennen vor dem Weltcup-Finale stellt die Weltmeisterin aus den USA einen Rekord auf, der 30 Jahre lang bestand.

"Sprachlos" machte sich Laura Dahlmeier bei ihrem ersten Start bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund mit dem überraschenden Gewinn der Bronzemedaille im Sprint der Frauen. Überraschend deshalb, weil die von einer Erkältung geschwächte Dahlmeier noch am Vormittag nicht wusste, ob sie überhaupt starten würde.

Bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund hat die deutsche Mannschaft am zweiten Wettkampftag schon die zweite Medaille geholt. Im Sprint der Frauen rettet eine alles andere als fitte Laura Dahlmeier 0,6 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Hanna Oeberg ins Ziel und holt Bronze. Es gewinnt Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei vor der Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold.

Viktoria Rebensburg hat den Schwung der Ski-WM in Are mitgenommen. Die Silbermedaillengewinnerin im Riesenslalom raste im vorletzten Weltcup-Rennen der Saison in ihrer Spezialdisziplin zum vierten Mal in diesem Winter aufs Podest und wieder nal nur hauchdünn am Sieg vorbei.

Starker Start für die deutschen Biathletinnen und Biathleten in die WM in Östersund: In der Mixed-Staffel lieferte sich der Titelverteidiger bis zum letzten Schiessen einen tollen Kampf mit Norwegen. Letzten Endes fehlten Deutschland 13,1 Sekunden zu Gold. Bronze holte Italien.

Norwegen entthront Titelverteidiger Deutschland im ersten Rennen der Biathlon-WM im schwedischen Östersund. In einer spannenden Mixed-Staffel entscheidet erst das achte und letzte Schiessen über den Sieg. Bronze holt Italien. Gastgeber Schweden landet auf Rang fünf.

Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer hat die zuletzt aufgeflogenen Doper als "Idioten" bezeichnet.

Im Zuge der aktuellen Doping-Ermittlungen ist der Langläufer Johannes Dürr in Österreich festgenommen worden. Das bestätigte sein Anwalt Michael Lehner am Dienstag.

Nach ihrem Olympiasieg und dem erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups hat Mariama Jamanka nun auch ihren ersten WM-Titel geholt. Auf der schwierigen Hochgeschwindigkeitsbahn in Whistler bewies die ehemalige Hammerwerferin ein gutes Gefühl an den Lenkseilen.

Das deutsche Skisprung-Mixed hat seinen WM-Titel bei den Titelkämpfen in Seefeld verteidigt.

Österreichs Skiverbandspräsident versucht, den Dopingskandal bei der Nordischen Ski-WM vornehmlich dem grossen Nachbarn in die Schuhe zu schieben. Der deutsche Spitzensport betont hingegen, dass bislang keiner seiner Athleten betroffen ist. Ein Duell mit Worten.

Der im Zusammenhang mit den Doping-Razzien bei der Nordischen Ski-WM festgenommene Sportmediziner aus Erfurt bleibt in Haft. Ihm droht eine Gefängnisstrafe bis zu zehn Jahren. Die Spitze des deutschen Sports sieht keine Spur zu deutschen Athleten.

Haftbefehl gegen den in Erfurt festgenommenen Sportmediziner. Er steht im Zusammenhang mit den Doping-Razzien in der Stadt.

Razzia bei der Nordischen Ski-WM: Sieben Personen sind im Zuge einer Doping-Razzia festgenommen worden - fünf Sportler und zwei deutsche Sportmediziner in Erfurt. Es handele sich um einen Schlag gegen ein "weltweit agierendes Dopingnetzwerk".

Nach Bekanntwerden des Skandals um umfangreiches Blut-Doping, hat sich das ZDF dazu entschieden, seine Übertragung der Nordischen Ski-WM dennoch fortzuführen. Der Skandal um Blut-Doping könnte nach Angaben der Ermittler noch weite Kreise ziehen und auch andere Sportarten erfassen.

Die deutschen Skispringerinnen werden ihrer Favoritenstellung gerecht und gewinnen bei der ersten Austragung eines WM-Teamwettkampfes Gold. Das gibt auch Auftrieb für das bevorstehende Einzel am Mittwoch.

Kilian Peier hat an der Nordischen Ski-WM in Innsbruck am berühmten Bergisel in Innsbruck den grössten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Peier griff nach dem ersten Durchgang des Springens von der Grossschanze gar nach dem WM-Titel. Letzten Endes freute er sich hinter zwei Deutschen riesig über Bronze.

Markus Eisenbichler ist Skisprung-Weltmeister von der Grossschanze. Der Bayer krönte sich am Samstag in Innsbruck zum neuen Titelträger. Karl Geiger gewann die Silbermedaille vor dem Schweizer Kilian Peier.

Eric Frenzel hat bei der Nordischen Ski-WM bewiesen, dass Seefeld sportlich sein Lieblingsort ist. Die sechste Goldmedaille des Nordischen Kombinierers kommt unerwartet und wird umso emotionaler gefeiert.

Schwarz Stockholmer Parallel-3. -Slalomweltcup an Hirscher

Damit hatte nicht mal Christina Geiger selbst gerechnet: Völlig unerwartet rast die 29-Jährige am Dienstagabend zum besten Ergebnis ihrer Weltcup-Karriere, nur Slalom-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin ist zu stark. "Zweiter Platz ist Wahnsinn für mich", sagt Geiger.

Finnland ehrt seine verstorbene Skisprung-Legende Matti Nykänen mit einem Staatsbegräbnis. Nykänen wurde nur 55 Jahre alt.

Felix Neureuther hatte noch einmal auf einen finalen Coup bei der WM in Schweden gehofft. Dann aber erlebte er eine Vorbereitung zum Vergessen - und schied zu allem Überfluss im Slalom aus. Wie es nach der Saison weitergeht, lässt Neureuther weiter offen.

Beinahe-Katastrophe beim Bob-Weltcup in Lake Placid: Mit einem waghalsigen Sprung über die Bande kann sich ein Arbeiter im letzten Moment retten. denn nur Augenblicke später rast ein Bob mit über 120 km/h an ihm vorbei.

So eine Serie gab es noch nie: Wie 2013, 2015 und 2017 heisst auch die Slalom-Weltmeisterin 2019 Mikaela Shiffrin. Die 23-Jährige aus den USA zeigt im letzten Damen-Rennen der WM ihre Extraklasse und verlässt Are als beste Skirennfahrerin dieser Titelkämpfe.

Österreichs Skistar Marcel Hirscher ist bei seinem ersten Auftritt bei der Alpin-WM in Aare zu Silber gefahren.

Als Stefan Luitz schwer stürzt, ist Alexander Schmid da: Der 24-Jährige rast bei der Alpinen Ski-WM in Are im Riesenslalom der Männer unerwartet mitten in die Weltspitze. Die Medaillen aber holen sich in einem spannenden Dreikampf die Etablierten ab.

Henrik Kristoffersen aus Norwegen hat den WM-Fluch besiegt und seine erste Medaille bei einer Ski-Weltmeisterschaft eingefahren. Im Riesenslalom überholte der Norweger im zweiten Lauf Marcel Hirscher und Alexis Pinturault. Ihnen bleiben Silber und Bronze. Auch ein Deutscher fährt hervorragend.

Nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms der Männer führt bei der Ski-WM in Are der Franzose Alexis Pinturault vor Top-Favorit und Titelverteidiger Marcel Hirscher aus Österreich und dem Norweger Henrik Kristoffersen. Bester Deutscher: Alexander Schmid auf Rang sieben. Stefan Luitz fädelt ein und hat sich verletzt.

Die Aussicht auf eine zweite deutsche Riesenslalom-Medaille bei der Ski-WM in Are nach Viktoria Rebensburg ist nur noch gering. Hoffnungsträger Stefan Luitz verletzt sich bei einem Einfädler im ersten Lauf. Der zweite deutsche Starter aber fährt überraschend stark.

Viktoria Rebensburg hat bei der Alpinen Ski-WM in Are den Bann gebrochen und die erste Medaille für Deutschland geholt. Allerdings war für die 29-Jährige in ihrer Spezialdisziplin Riesenslalom Gold greifbar nahe. Das geht in die Slowakei.