• Im Achtelfinale der Champions League haben alle vier deutschen Vertreter hohe Hürden zu überspringen.
  • Für den FC Bayern München kommt es zum Wiedersehen mit einem früheren Endspielgegner.

Mehr News zur Champions League

Schwere Lose für die deutschen Klubs: Rekordmeister Bayern München bekommt es im Champions-League-Achtelfinale mit Paris St. Germain zu tun. Dies ergab die Auslosung am Montag in Nyon in der Schweiz.

BVB-Gegner Manchester City nun gegen RB Leipzig

Zudem spielt RB Leipzig gegen den Top-Favoriten Manchester City, während Citys Gruppengegner Borussia Dortmund auf den FC Chelsea trifft. "Auf uns wartet eine Top-Mannschaft. Mit (Pierre-Emerick) Aubameyang und (Christian) Pulisic treffen wir auf alte Bekannte. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und wollen natürlich in die nächste Runde einziehen", erklärte BVB-Coach Edin Terzic.

Eintracht Frankfurt bekam SSC Neapel, den formstarken Tabellenführer der Serie A, zugelost. "Es war letztendlich auch zu erwarten, dass wir einen schweren Gegner bekommen", sagte Frankfurts Manager Markus Krösche über Napoli, den souveränen Spitzenreiter der Serie A. "Wir werden alles tun, um in die nächste Runde einzuziehen. Ich glaube, dass Neapel nicht so super-happy ist, uns zu kriegen."

Zum Nachlesen: Die Achtelfinal-Auslosung im Live-Ticker

Der FC Bayern blickt dem Hammerduell gegen Paris Saint-Germain mit Vorfreude entgegen. "Wir können uns auf zwei grossartige Spiele mit den besten Spielern in Europa freuen", sagte Vorstandschef Oliver Kahn am Montag bei Sky.

Bayern 2020 gegen PSG CL-Sieger - 2021 das Aus im Viertelfinale

Nach dem Sieg in dem Duell gegen Paris im Endspiel 2020 schieden die Münchner ein Jahr später im Viertelfinale gegen PSG aus. "Ich denke, das werden zwei hochattraktive Spiele", sagte Kahn mit Blick auf Topstars wie Lionel Messi, Neymar oder Kylian Mbappé. Zuerst wird in Paris, dann in München gespielt.

"Es ist mit der schwerste Gegner, den man da bekommen kann", fügte Kahn hinzu. Die Chancen seiner Meinung nach: 50:50. Nach dem Aus bereits im Viertelfinale gegen Villarreal in der vergangenen Saison stehen die Bayern nun bereits in der ersten K.-o.-Runde vor einer schweren Aufgabe.

Hasan Salihamidzic: Ein Leckerbissen für jeden Fussballfan"

"Ein Topspiel, ein Topgegner - ich glaube, eine der besten Mannschaften in Europa und der Welt mit absoluten Weltstars", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. "Ich freue mich auf die Spiele. Das ist einfach ein Los, das für jeden Fussballfan ein Leckerbissen ist", sagte Salihamidzic.

Lesen Sie auch: Salihamidzic äussert sich zur Zukunft von Nagelsmann

RB Leipzig hat das schwerstmögliche Los gezogen. Der DFB-Pokalsieger trifft auf den englischen Meister Manchester City um den früheren Dortmunder Top-Stürmer Erling Haaland und Trainer Pep Guardiola.

Das Duell Leipzig gegen City gab es bereits in der Gruppenphase der vergangenen Saison. Damals unterlag der deutsche Pokalsieger in einem spektakulären Spiel 3:6 in Manchester. Das Rückspiel gewannen die Sachsen jedoch 2:1 und sicherten sich damit in der Gruppe Platz drei und den Einzug in die Europa League.

RB Leipzig stand mit Julian Nagelsmann 2020 im CL- Halbfinale

Leipzig gelang zum dritten Mal der mit 9,6 Millionen Euro dotierte Einzug in das Achtelfinale. Unter Julian Nagelsmann ging es 2019/20 bis ins Halbfinale. Dort scheiterte man klar mit 0:3 an Paris Saint-Germain in dem aufgrund der Coronavirus-Pandemie in Lissabon veranstaltetem Finalturnier. Ein Jahr später war dann in der Runde der letzten 16 Schluss. Zweimal traf man in Budapest auf den FC Liverpool, zweimal verlor man 0:2.

Dass die K.o.-Runde erneut erreicht wird, war in dieser Saison lange Zeit fraglich. Das erste Gruppenspiel verlor Leipzig noch unter Trainer Domenico Tedesco 1:4 gegen Schachtjor Donezk, unter Nachfolger Marco Rose gab es ein 0:2 bei Real Madrid. Dann folgten allerdings vier Siege nacheinander und mit einem 4:0 gegen Donezk in Warschau löste man das Ticket für das Achtelfinale hinter Gruppensieger Real erneut.

Eintracht Frankfurt hat zunächst Heimrecht gegen Neapel

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt bekommt es mit dem italienischen Spitzenklub SSC Neapel zu tun. Neapel hatte sich in der Gruppe A durchgesetzt und dabei unter anderem Vorjahresfinalist FC Liverpool und Ajax Amsterdam hinter sich gelassen. Debütant Frankfurt qualifizierte sich direkt bei der ersten Teilnahme für die K.o.-Phase, die im Frühjahr 2023 ausgespielt wird. Frankfurt spielt zunächst zuhause und im Rückspiel beim Klub von Diego Maradona, der derzeit klar die Tabelle der Serie A anführt.

Frankfurt hatte sich sechs Monate nach dem Europa-League-Triumph in Sevilla auch in der kniffligen Königsklassen-Gruppe durchgesetzt. Das Team von Trainer Oliver Glasner liess Sporting Lissabon und Olympique Marseille hinter sich und landete hinter Tottenham Hotspur auf Platz zwei der Gruppe D. Dass die Titelverteidigung in der Europa League damit endgültig zur Utopie wurde, konnten Glasner und Co. angesichts des Achtelfinal-Einzugs bestens verkraften.

Was Sie zu den deutschen Achtelfinal-Gegnern wissen müssen

Paris St. Germain

  • Erfolge: 10x französischer Meister (zuletzt 2022), 14x französischer Pokalsieger (zuletzt 2021), 9x französischer Ligapokalsieger (zuletzt 2020), 11x französischer Supercupsieger (zuletzt 2022). Europacup-Siege: 1x Europapokal der Pokalsieger (1996)
  • Platzierung in der Saison 2021/22: Erster
  • Stars: Lionel Messi, Neymar, Kylian Mbappe
  • Trainer: Christophe Galtier (Frankreich), seit 1. Juli 2022

Manchester City

  • Erfolge: 8x englischer Meister (zuletzt 2022), 6x englischer Pokalsieger (zuletzt 2019), 1x Europapokal der Pokalsieger (1970), 8x englischer Ligapokalsieger (zuletzt 2021)
  • Platzierung in der Saison 2021/22: 1.
  • Stars: Erling Haaland, Kevin De Bruyne, Ilkay Gündogan
  • Trainer: Pep Guardiola (seit 2016)

Chelsea London

  • Erfolge: 6x englischer Meister (zuletzt 2017), 8x Pokalsieger (FA Cup/zuletzt 2018). Europacup-Siege: 2x Europapokal der Landesmeister/Champions League (2012, 2021), 2x UEFA-Pokal/Europa-League (2013, 2019), 2x Europapokal der Pokalsieger (1971, 1998)
  • Platzierung in der Saison 2021/22: 3.
  • Stars: Raheem Sterling, Mason Mount, N'Golo Kante, Kai Havertz
  • Trainer: Graham Potter (seit 2022)

SSC Neapel

  • Erfolge: 2x italienischer Meister (zuletzt 1990), 6x Pokalsieger (zuletzt 2020). Europacup-Siege: 1x UEFA-Cup (1989)
  • Platzierung in der Saison 2021/22: 2.
  • Stars: Chwitscha Kwarazchelia, Min-Jae Kim, Victor Osimhen
  • Trainer: Luciano Spalletti (seit 2021)

Folgende Partien gibt es im CL-Achtelfinale:

  • RB Leipzig (GER) - Manchester City (ENG)
  • Club Brügge (BEL) - Benfica Lissabon (POR)
  • FC Liverpool (ENG) - Real Madrid (ESP)
  • AC Mailand (ITA) - Tottenham Hotspur (ENG)
  • Eintracht Frankfurt (GER) - SSC Neapel (ITA)
  • Borussia Dortmund (GER) - Chelsea London (ENG)
  • Inter Mailand (ITA) - FC Porto (POR)
  • Paris St. Germain (FRA) - FC Bayern München (GER)

Die Hinspiele des Achtelfinals finden am 14./15. sowie am 21./22. Februar 2023 statt, die Rückspiele am 7./8. sowie am 14./15. März 2023. (dpa/SID/hau)

Julian Nagelsmann äussert sich zu Bayerns Achtelfinal-Gegner PSG

Bayern München trifft nach Finale 2020 und Viertelfinale 2021 in der Champions League erneut auf Paris Saint-Germain. Noch, so Coach Julian Nagelsmann, lägen diese beiden Duelle im Achtelfinale weit weg. Als Belohnung für die perfekte Gruppenphase sieht er sie nicht. Aber: "Auch PSG wird nicht extrem frohlocken, gegen uns zu spielen." © Sky